SMB-digital

Online collections database

Münster: Bistum
  • Münster: Bistum
  • Münze
  • Florenz von Wewelinghofen (1364-1393), seit 1379 Bischof von Utrecht, 1364-1379 Bischof von Münster, Bistum, Münzherr
  • 1364-1369
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Westfalen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Münster
  • Nominal: Pfennig, Material: Silber, Stempelstellung: 3, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,14 g
    Durchmesser: 16 mm
  • Ident.Nr. 18216652
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: + [FLORENICVS] - EPISCOPVS. Thronender Bischof Florenz mit segnender Rechten und Krummstab in der erhobenen Linken, auf der Brust Wappenschild.

Rückseite: SANCTVS - [PAVLVS]. Bärtiger Kopf des heiligen Paulus von vorn, in der Rechten Schwert.

Kommentar: Die Münzen von Bischof Florenz sind auf so kleinen Schrötlingen geprägt, dass Bild und Umschrift nur unvollständig wiedergegeben werden. Diese Art Münzen auf zu knappen Schrötlingen werden als 'Wewelinghöfer' bezeichnet und sind ein Charakteristikum der Bischöfe von Münster und anderer westfälischer und niedersächsischer Münzherren im Spätmittelalter.

Literatur: H. Grote, Die Münsterschen Münzen des Mittelalters, Münzstudien 1, 1857, 259 Nr. 56; P. Ilisch, Die mittelalterliche Münzprägung der Bischöfe von Münster (1994) 114 Nr. 1; B. Kluge Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 491 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18216652


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.