SMB-digital

Online collections database

Chalkidischer Bund
  • Chalkidischer Bund
  • Münze
  • ca. 392-383 v. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Makedonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Olynth
  • Nominal: Tetradrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 9, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 14,43 g
    Durchmesser: 25 mm
  • Ident.Nr. 18216681
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Archaik und Klassik (-650 bis -336)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: Kopf des Apollon mit Lorbeerkranz nach l.

Rückseite: [Χ]-Α-Λ-ΚΙΔ-Ε[ΩΝ]. Leier (kithara), darunter r. ein kleines E und darüber mittig ein kleines T.

Kommentar: Allgemein wird das Gründungsdatum des Chalkidischen Bundes um 432 v. Chr. oder kurz danach angesetzt. Die am Chalkidischen Bund beteiligten Städte lagen hauptsächlich auf der Halbinsel Sithonia, der mittleren Insel der Chalkidike, und in ihrem Hinterland rund um Olynth, zu ihnen gehörten u. a. Mekyberna, Gale und Singos. Bei den Buchstaben auf der Rückseite handelt es sich um die Emission kennzeichnende Buchstaben und um Namensabkürzungen von Magistraten, welche auf Münzen der späteren Serie ausgeschrieben erscheinen.

Literatur: D. M. Robinson - P. A. Clement, Excavations at Olynthus IX: The Chalcidic mint and the excavation coins found in 1928-1934 (1938) 46 Nr. 59 a Taf. 10 (dieses Stück, 392-383 v. Chr.); SNG ANS VII-1 Nr. 479 (Vs. stempelgleich, 432-348 v. Chr.). Vgl. zur Serie: U. Westermark, The Coinage of the Chalcidian League Reconsidered, in: A. Damsgaard-Madsen u. a. (Hrsg.), Studies in Ancient History and Numismatics presented to R. Thomsen (1988) 91-103.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216681


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.