SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Mähren: Udalrich
  • Mähren: Udalrich
  • Münze
  • Udalrich (1012-1034), Herzog von Böhmen, Herzogtum, Münzherr
  • ca. 1020-1025
  • Land: Tschechische Republik (Land)
    Region: Mähren (Region)
    Fundort: Polen (Land)
    Fundort: Zottwitz (Sobocisko) (Ort)
  • Nominal: Denar (MA), Material: Silber, Stempelstellung: 8, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,12 g
    Durchmesser: 20 mm
  • Ident.Nr. 18216784
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Hochmittelalter (900 bis 1250)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: + DVX VDALRICVS. Hand.

Rückseite: + VDALRICVS. Kirchengiebel und -stufen, dazwischen zwei liegende Ankerkreuze.

Kommentar: Das Ankerkreuz ist in der ersten Hälfte des 11. Jh. das Unterscheidungsmerkmal der mährischen von den böhmischen Denaren. Danach handelt es sich hier um die erste Münzprägung Mährens, die unmittelbar nach der vor 1025 abgeschlossenen böhmischen Eroberung durch Bretislav, den Sohn des böhmischen Herzogs Udalrich, erfolgt sein dürfte.

Literatur: E. Fiala, České denáry (1895) Nr. 586/587 Taf. 7,10; F. Cach, Nejstarši České mince I (1970) Nr. 289; B. Kluge, Das mährische Münzwesen in der ersten Hälfte des 11. Jhs., in: Denárová měna na Moravě (1986) 214 Typ 1.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18216784


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.