SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Amblada
  • Amblada
  • Münze
  • 193-217 n. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Pisidien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Amblada
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,66 g
    Durchmesser: 22 mm
  • Ident.Nr. 18217092
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: [ΙΟΥΛ]ΙΑ Α-ΥΓΟΥCΤΑ. Drapierte Büste der Iulia Domna in der Brustansicht nach r.

Rückseite: [ΑΜBΛ]ΑΔΕWΝ ΛΑ-ΚΕΔΑΙΜΟΝΙ [W statt Ω]. Frontal stehende Athena, den Kopf nach l. gewandt. Sie hält in der gesenkten r. Hand eine Schale (phiale) und stützt sich mit den l. Arm auf einen Speer. Beiderseits AP - ΦIΛ.

Kommentar: Auf der Münze verweisen die Bürger von Amblada auf ihre Abstammung von den Spartanern. Der Stolz auf diese Herkunft läßt sich auch in Sagalassos finden. Die Beischrift AP - ΦΙΛ auf der Münzrückseite wurde von F. Imhoof-Blumer und anderen als Abkürzungen von Beamtennamen gedeutet, während G. F. Hill und andere dieses zu 'Freunde der Artemis' (philoi Artemidos) ergänzen. Die singuläre Beischrift ΦΙΛΟCΟ(phos?) ΑΡΤΕΜΙΔ(os) auf einer weiteren Münze in Privatbesitz läßt diese Deutung Hills allerdings hinfällig werden: gemeint ist hier ganz offensichtlich eine Amtsbezeichnung.

Literatur: F. Imhoof-Blumer, Kleinasiatische Münzen II (1902) 355 Nr. 2 (dieses Stück); H. von Aulock, Münzen und Städte Pisidiens I. Istanbuler Mitteilungen Beiheft 19 (1977) 59 Nr. 127 (dieses Stück, datiert 192-217 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217092


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.