SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Meister der beiden Rosenberger: Hans Rosenberger
  • Meister der beiden Rosenberger: Hans Rosenberger
  • Medaille
  • 1551
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Sachsen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Dresden
  • Material: Silber, Herstellungsart: gegossen
  • Gewicht: 14,44 g
    Durchmesser: 40 mm
  • Ident.Nr. 18217107
  • Sammlung: Münzkabinett | Medaillen | Renaissance (1435 bis 1550)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: HANS ROSENBERGER GER XLI IAR ALT ANNO M D LI. Umschrift, bärtiges Brustbild des Hans Rosenberger mit Kleinod nach links.

Kommentar: Einseitiges Exemplar zu Objektnummer 18217108. - Hans Rosenberger, geb. 1510, war Sohn des Nürnberger Münzmeisters Marquart Rosenberger und der Clara Ehinger (siehe Objektnummer 18217109). Er heiratete 1531 Kunigunde Pimlein (Pimmel) und starb 1565. 1543 hatte Hans Rosenberger mit seinen Brüdern Christoph und Marquart die Stadt Nürnberg verlassen. Möglicherweise ist er identisch mit einem Plattner Hans Rosenberg in Dresden, der dort u. a. für Kurfürst August tätig war.

Literatur: Vgl. G. Habich, Die deutschen Schaumünzen des XVI. Jahrhunderts I-2 (1931) 204 Nr. 1457 (dort zweiseitiges Exemplar).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18217107


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.