SMB-digital

Online collections database

Hierapolis (Bambyke)
  • Hierapolis (Bambyke)
  • Münze
  • ca. 330-325 v. Chr.
  • Land: Syrische Arabische Republik (Land)
    Region: Syria (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Hierapolis (Bambyke)
  • Nominal: Didrachme, Material: Silber, Stempelstellung: 11, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 8,47 g
    Durchmesser: 18-23 mm
  • Ident.Nr. 18217261
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: 'tr'th [Atarateh in aramäischer Schrift]. Atargatis (?) sitzt auf einem Thron, einen Zweig in der erhobenen l. Hand und ein Zepter in der r. Hand haltend, in Dreiviertelansicht nach l. Auf jeder Seite eine sitzende Sphinx.

Rückseite: 'lksndr [Alexander]. Ein Löwe reißt einen nach r. fliehenden Hirschen.

Kommentar: Atargatis, auch Dea Syria, war eine der phrygischen Kybele ähnliche syrische Gottheit mit einem bedeutenden Tempel in Hierapolis-Bambyke. Die Identifizierung der Göttin ist nur aufgrund der erklärenden Aufschrift möglich, ohne diese gleicht das Münzbild dem eines Manteljünglings. Aber auch so bleibt die Benennung nicht ohne Zweifel, denn Seyrigs Beobachtung 'Atargatis de formes, à vrai dire, très viriles' ist zuzustimmen, sie befriedigt aber nicht. In der Reihe der Atargates-Darstellungen auf Münzen bleibt diese auch aufgrund der beigestellten Sphingen isoliert. Die Möglichkeit, dass Münzlegende und Münzbild nicht übereinstimmen, sollte in diesem Fall in Erwägung gezogen werden. Der Name Alexander in aramäischer Schrift auf der Rückseite der Münze bezieht sich auf Alexander den Großen, zu dessen Lebzeiten diese Münzen geprägt wurden. Leo Mildenberg sieht in der Erwähnung von Alexanders Namen ein Zeichen des Respekts und der Ehrerbietung an dem neuen Großkönig.

Literatur: K. Regling, Dynastenmünzen von Tyana, Morima und Anisa in Kappadokien, ZfN 42, 1935, 19 Taf. 1,12 (dieses Stück); H. Seyrig, Le monnayage de Hiérapolis de Syrie a l'époque d'Alexandre, Revue Numismatique 1971, 21 Nr. 12 Taf. 2 (dieses Stück); L. Mildenberg, A Note on the Coinage of Hierapolis-Bambyce, in: M. Amandry - S. Hurter (Hrsg.), Travaux de numismatique grecque offerts à G. Le Rider (1999) 284 Nr. 32 Taf. 27,34 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217261


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.