SMB-digital

Online collections database

Polen: Hebräische Brakteaten
  • Polen: Hebräische Brakteaten
  • Münze
  • 1181-1257
  • Land: Polen (Land)
    Münzstätte/Ausgabeort: Gnesen (Gniezno)
    Fundort: Polen (Land)
    Fundort: Musternick (Moskorzyn) (Ort)
  • Nominal: Brakteat, Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 0,15 g
    Durchmesser: 18 mm
  • Ident.Nr. 18217346
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Hochmittelalter (900 bis 1250)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: Über einer Mauer links Brustbild eines Geistlichen mit Krummstab, rechts eines Weltlichen mit Fahne und geschultertem Schwert. Auf der Mauerleiste in hebräischen Buchstaben Jakob.

Kommentar: Die Brakteaten mit hebräischen Namen gehören zu den Besonderheiten des polnischen Münzwesens im 12. und frühen 13. Jahrhundert. Der 1177 durch einen Aufstand aus Polen vertriebene Mieszko III. finanzierte die Rückeroberung seines Landes mit Hilfe jüdischer Geldgeber, denen vermutlich ab 1181 zur Schuldentilgung die Münzstätten Gnesen und Kalisch überlassen wurden. Ob die Organisation des polnischen Geldwesens durch jüdische Münzmeister und Bankiers auch nach dem Tode Mieszkos III. 1202 fortgesetzt wurde, ist unklar. - Gumowski nimmt an, dass dieser Münztyp erst unter Przemyslaw I., Herzog von Großpolen (1242-1257), geprägt wurde. In dem Geistlichen sieht Gumowski den Erzbischof Pelka von Gnesen (1234-1258). Der hebräische Name wird als Jakob gelesen und als der Münzpächter bzw. verantwortliche Münzmeister in Gnesen gedeutet. Dieser Münztyp ist nur in dem 1890 gehobenen Schatzfund von Musternick (Moskorzyn) in Schlesien aufgetreten.

Literatur: Z. Zakrzewski, Wykopalisko monet sredniowicznych piastowskich z Musternik, Wiadomosci Numizmatyczno-Archeologiczne 5, 1905-06, 345-350 Nr. 19; Z. Zakrzewski, O brakteatach z napisami hebrajskimi (1909) 38 Nr. 26 b; M. Gumowski, Hebräische Münzen im mittelalterlichen Polen (1975) 88 Nr. 284; E. Kopicki, Ilustrowany skorowidz pieniędzy Polskich i z Polską związanych I (1995) Nr. 122; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 1287.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18217346


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.