SMB-digital

Online collections database

Preußen: 5 Taler 1806
  • Preußen: 5 Taler 1806
  • Papiergeld
  • 1806
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Brandenburg (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Berlin
  • Nominal: 5 Taler, Material: Papier, Datum: (1.6.1806), Farbe: Schwarz/Weiß
  • Breite x Höhe: 100 x 70 mm
  • Ident.Nr. 18217530
  • Sammlung: Münzkabinett | Papiergeld | Altdeutsche Staaten (1700 bis 1871)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Vorderseite: Tresor Schein von Fünf Thaler in Courant nach dem Münzfuß von 1764 Geltend in allen Zahlungen für voll. In einem Zierrahmen Wert und Unterschriften von Schulenburg und Stein.

Rückseite: 5 Fünf Thaler. Wertbezeichnung im Medaillon des Mittelfeldes, darin das preußische große Wappen umgeben von der Kollane des Schwarzen Adlerordens.

Kommentar: Bei dem Schein zu 5 Taler handelt es sich um das erste preußische Staatspapiergeld ohne Angabe des Landes, der Behörde und des Ortes. Die Scheine tragen die faksimilierten Unterschriften des Grafen von der Schulenburg und des Freiherrn vom und zum Stein. Hergestellt wurden Ausgaben für 2,5 Millionen Taler. Dieser Tresorschein wurde mit einem Praeklusionsvermerk versehen, also ungültig erklärt (handschriftlicher Vermerk in brauner Tinte: 'Praecludirt in Gewißheit des ... der Verordnung vom 21. Dezember 1824, Berlin, den 21. April 1848, Königl. ... der Staatspapiere'). Die Scheine waren dem Metallgeld gleichgestellt, aber 1808 war die Annahmeverpflichtung bereits aufgehoben worden.

Literatur: J. Weschke, Deutsches Papiergeld 1772-1870 (1963) zum Jahr 1806 (ohne Entwertung); A. Pick, Papiergeldlexikon (1992) 232-235.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217530


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.