SMB-digital

Online collections database

Röm. Republik: M. Iunius Brutus
  • Röm. Republik: M. Iunius Brutus
  • Münze
  • 43-42 v. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Kleinasien (Region)
  • Nominal: Denar (ANT), Material: Silber, Stempelstellung: 8, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 3,84 g
    Durchmesser: 18 mm
  • Ident.Nr. 18217574
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Republik (-280 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: LEIBERTAS. Kopf der Libertas nach r.

Rückseite: CAEPIO BRVTVS PRO COS. Leier (kithara), l. ein Köcher, r. ein mit Bändern geschmückter Lorbeerzweig.

Kommentar: Brutus hieß nach seiner Adoption 59 v. Chr. Q. Servilius Caepio Brutus. - Troxell (1982) zeigte die enge typologische Verbindung dieses Denartyps zu lykischen Bundesprägungen auf, die belegen, daß dieser Münztyp von einer in Lykien operierenden Münzstätte geprägt wurde. Zu dieser Gruppe gehören auch die Denare vom Typ Crawford 503 und die Quinare Crawford Nr. 506,3.

Literatur: Crawford Nr. 501,1; B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 515 f. 528. 557 (Frühjahr 42 v. Chr.). - Zur typologischen Abhängigkeit des Rs.-Bildes vgl. H. A. Troxell, The Coinage of the Lycian League (1982) 180 f.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217574


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.