SMB-digital

Online collections database

Westgoten: Pseudoimperial
  • Westgoten: Pseudoimperial
  • Münze
  • Leovigild (572-586), Königtum (MA/NZ), Münzherr
  • ca. 572-584
  • Land: Spanien (Land)
  • Nominal: Tremissis, Material: Gold, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,27 g
    Durchmesser: 18 mm
  • Ident.Nr. 18217624
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Frühmittelalter (476 bis 900)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: [Pseudolegende]. Kastenförmiges Brustbild nach rechts, auf der Brust Kreuz.

Rückseite: [Pseudolegende]. Stilisierte Victoria nach rechts.

Kommentar: Dieser sog. Curru-Typ (so genannt nach der auf der Vs. links und rechts zu lesenden Aufschrift) gehört in die Spätphase der anonymen Nachahmungen vor Beginn der 'nationalen' Prägungen unter König Leovigild (572-586) ab ca. 584.

Literatur: W. Reinhart, Die Münzen des westgotischen Reiches von Toledo, DJbN 3/4, 1940/41, 69 ff. 99 Nr. 11 Taf. 11 (dieses Stück erwähnt, Rs. in Abb.); W. J. Tomasini, The Barbarian Tremissis in Spain and Southern France Anastasius to Leovigild. ANS Numismatic Notes and Monographs 152 (1964) 250 Nr. 590 (dieses Stück erwähnt). Vgl. P. Grierson - M. Blackburn, Medieval European Coinage I (1988) 49 und Nr. 207-208 (Legendenvarianten).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18217624


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.