SMB-digital

Online collections database

Karolinger: Pippin der Kurze
  • Karolinger: Pippin der Kurze
  • Münze
  • Pippin der Kurze (751-768), König der Franken, Königtum (MA/NZ), Münzherr
  • 754/755-768
  • Land: Niederlande (Land)
    Region: Utrecht (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Dorestad (Wijk bij Duurstede)
  • Nominal: Denar (MA), Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,28 g
    Durchmesser: 17 mm
  • Ident.Nr. 18217629
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Frühmittelalter (476 bis 900)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: NPIPI [Pippinus]. Über dem Königsnamen ein Kreuz, darunter eine Streitaxt (francisca).

Rückseite: Rx F [Rex Francorum]. Königstitel mit Kreuz in Abkürzung.

Kommentar: Die Zuweisung nach Dorestad stützt sich auf Stil und Fundevidenzen.

Literatur: E. Gariel, Les monnaies royales de France sous la race carolingienne II (1884) 45 Nr. 7 Taf. 1; K. F. Morrison - H. Grunthal, Carolingian Coinage (1967) Nr. 25; G. Depeyrot, Le numeraire carolingien (1998) Nr. 409; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 179; B. Kluge, Am Beginn des Mittelalters. Die Münzen des karolingischen Reiches 751-814. Das Kabinett 15 (2014) Nr. 15 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18217629


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.