SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Maroneia
  • Maroneia
  • Münze
  • ca. 148-46 v. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Maroneia
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 16,85 g
    Durchmesser: 27 mm
  • Ident.Nr. 18243655
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: Kopf des Dionysos mit Efeukranz nach r.

Rückseite: ΔIONYΣOY / ΣΩTHPOΣ // ΜΑΡΩΝΙΤΩΝ. Dionysos steht in der Vorderansicht, den Kopf nach l. gewandt. Er hält in seiner vorgestreckten r. Hand Weintrauben, in seiner l. Hand zwei Stäbe. Im l. F. innen ein Monogramm.

Kommentar: Mit der Einführung der Tetradrachme attischen Münzfußes wird das bisher gewohnte und dominierende Münzbild des Pferdes bzw. der Pferdeprotome auf der Vs. und des Weinstockes bzw. der Weintraube auf der Rs. aufgegeben und durch das neue Münzbild des Dionysos mit Efeukranz auf der Vs. und dem stehenden Dionysos auf der Rs. ersetzt.

Literatur: E. Schönert-Geiss, Monetosečeneto na Maroneja, Numizmatika 16/4, 1982, 6 Nr. 17 (dieses Stück); E. Schönert-Geiss, Die Münzprägung von Maroneia (1987) 81 f. 203 Nr. 1371 Taf. 74 (dieses Stück, ca. 148-46 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18243655


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.