SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Crispus
  • Crispus
  • Münze
  • Constantinus I., Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 322-323 n. Chr.
  • Land: Großbritannien (Land)
    Region: Britannien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: London
    Fundort: Deutschland (Land)
    Fundort: Köln (Ort)
  • Nominal: Nummus, Material: Bronze, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,22 g
    Durchmesser: 17 mm
  • Ident.Nr. 18244550
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Spätantike (284 bis 476)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: CRISPVS - NOB CAES. Kopf des Crispus mit Lorbeerkranz nach r.

Rückseite: BEAT TRA-NQVILLITAS // PLON [„Heitere, glückliche Zeiten“]. Profilierter Altar in der Dreiviertelansicht, darauf ein Globus, darüber drei Sterne. Auf dem Altar die dreizeilige Aufschrift VO/TIS / XX. Im l. F. F, im r. F. B.

Kommentar: Wie die Buchstabenform zeigt, eine inoffizielle Prägung.

Literatur: RIC VII Nr. 252 (dieses Stück, 322-323 n. Chr.). - Zum Fund siehe FMRD VI-1-1 Nr. 1003,4.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18244550


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.