SMB-digital

Online collections database

Maroneia
  • Maroneia
  • Münze
  • ca. 170-49/45 v. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Maroneia
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 7,25 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18244607
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Hellenismus (-336 bis -30)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Description
Vorderseite: Kopf des Dionysos mit Efeukranz nach r.

Rückseite: ΜΑΡΩΝΙΤΩΝ. Dionysos steht in der Vorderansicht, den Kopf nach l. gewandt. Er hält in seiner gesenkten r. Hand Weintrauben, in seiner l. Hand zwei Stäbe. Im l. F. ein Monogramm.

Kommentar: Mit der Einführung der Tetradrachme attischen Münzfußes wird das bisher gewohnte und dominierende Münzbild des Pferdes / der Pferdeprotome auf der Vs. und des Weinstockes / der Weintraube auf der Rs. aufgegeben und durch das neue Münzbild des Dionysos mit Efeuekranz auf der Vs. und dem stehenden Dionysos auf der Rs. ersetzt. Für die Bronzeprägung wird das Münzbild der Tetradrachme übernommen.

Literatur: M. Bernhart, Dionysos und seine Familie auf griechischen Münzen, JNG 1, 1949, Nr. 659 Taf. 2,32 (dieses Stück, Rs. in Abb.); E. Schönert-Geiss, Die Münzprägung von Maroneia (1987) 82 f. 208 Nr. 1522 Taf. 82 (dieses Stück, ca. 170-49/45 v. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18244607


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.