SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Maximianus Herculius
  • Maximianus Herculius
  • Münze
  • Maximianus Herculius, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • um 300 n. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Italia (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Ticinum-Pavia
  • Nominal: Argenteus, Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,69 g
    Durchmesser: 18 mm
  • Ident.Nr. 18245427
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Spätantike (284 bis 476)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dirk Sonnenwald
Beschreibung
Vorderseite: MAXIMIA-NVS AVG. Kopf des Maximianus mit Lorbeerkranz nach r.

Rückseite: XCVI / T. Wertzahl 96 über Münzstättenkürzel im Kranz.

Kommentar: Unten links gelocht, oben rechts ehemals gelocht und ausgerissen. - Die Zahl 96 auf der Rs. weist auf den Gewichtsstandard dieser neueingeführten Silbermünze (als Ersatz für den Denar) von 1/96 des römischen Pfundes hin (ca. 3,41 g). Eine solche Versicherung war bei der Einführung neuen Geldes in der Folge der Münzreform unter Diocletianus sehr zweckmäßig. Vgl. RIC VI S. 94.

Literatur: RIC VI Nr. 20 b (ca. 300 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18245427


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.