SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Karolinger: Pippin der Kurze
  • Karolinger: Pippin der Kurze
  • Münze
  • Pippin der Kurze (751-768), König der Franken, Königtum (MA/NZ), Münzherr
  • 754/755-768
  • Land: Frankreich (Land)
    Region: Loiret (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Orléans?
    Fundort: Frankreich (Land)
    Fundort: Imphy (Ort)
  • Nominal: Denar (MA), Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 1,32 g
    Durchmesser: 17 mm
  • Ident.Nr. 18245603
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Frühmittelalter (476 bis 900)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: R P [Rex Pippinus]. Königsname.

Rückseite: SCI CRVCIS [unsichere Lesung]. Kreuz, umgeben vom Klosternamen Sainte-Croix.

Literatur: E. Gariel, Les monnaies royales de France sous la race Carolingienne II (1884) 71 Nr. 59 Taf. 3 (Poitiers?); K. F. Morrison - H. Grunthal, Carolingian Coinage (1967) Nr. 36 (vgl. auch Lesung bei Nr. 76, unbestimmte Münzstätte); G. Depeyrot, Le numeraire carolingien (1998) Nr. 738 (Sainte-Croix in Orléans); B. Kluge, Am Beginn des Mittelalters. Die Münzen des karolingischen Reiches 751-814. Das Kabinett 15 (2014) Nr. 37 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18245603


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.