SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Iulia Paula
  • Iulia Paula
  • Münze
  • Elagabalus, Antike Herrscherprägung, Münzherr
  • 220-221 n. Chr.
  • Land: Italien (Land)
    Region: Italia (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Rom
  • Nominal: Quinar, Material: Silber, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: plattiert
  • Gewicht: 1,66 g
    Durchmesser: 15 mm
  • Ident.Nr. 18247148
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: IVLIA PAVLA AVG [Iulia Paula Augusta]. Drapierte Büste der Iulia Paula miT Diadem in der Brustansicht nach r.

Rückseite: CONCO-RDIA [Concordia]. Concordia sitzt nach l. In der r. Hand hält sie eine Schale (patera). Im l. F. ein Stern.

Kommentar: Subaerate, gefütterte Münze. - Iulia Cornelia Paula, eine vornehme Römerin, heiratete 220 n. Chr. Elagabalus nach seiner Ankunft in Rom, wurde zur Augusta erhoben und bereits 220/221 n. Chr. wieder von Elagabalus geschieden. - Zur Rs.: Concordia beschwört die Eintracht, die zwischen den Ständen, Herrscher und Volk und im Herrscherhaus, herrscht bzw. erwünscht ist.

Literatur: RIC IV-2 Nr. 213; C. E. King, Roman Quinarii from the Republic to Diocletian and the Tetrarchy (2007) 356 Nr. 17.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18247148


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.