SMB-digital

Online collections database

Trier: Bruno von Bretten und Laufen
  • Trier: Bruno von Bretten und Laufen
  • Münze
  • Bruno von Bretten und Laufen (1102-1124), Erzbischof von Trier, Erzbistum, Münzherr
  • ca. 1110-1120
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Oberlothringen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Trier
    Fundort: Belgien (Land)
    Fundort: Bébange (Ort)
  • Nominal: Denar (MA), Material: Silber, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 0,7 g
    Durchmesser: 19 mm
  • Ident.Nr. 18247334
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Hochmittelalter (900 bis 1250)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: BRVN[O AR]CHIEPS. Brustbild Erzbischof Brunos mit Mitra nach links mit segnender rechter Hand, mit seiner linken Hand den Krummstab schulternd.

Rückseite: Kniender Apostel Petrus, aus der Hand Gottes den Schlüssel empfangend, dessen Bart aus PE (für Petrus). Im l. F. ligiertes TR (für Treveris).

Kommentar: Gleicher Vs.-Stempel wie Kluge (2015) Nr. 100-101.

Literatur: H. Dannenberg, Die deutschen Münzen der sächsischen und fränkischen Kaiserzeit (1876-1905) Nr. 1538; R. Weiller, Die Münzen von Trier I (1988) Nr. 110; B. Kluge, CNG (198/2000) Nr. 17.33.1; B. Kluge, Deutsche Münzgeschichte von der späten Karolingerzeit bis zum Ende der Salier (1991) Nr. 351; B. Kluge, Ein Nachtrag zum Fund von Bébange, Geldgeschichtliche Nachrichten 50, 2015, 215-226 Nr. 102 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: http://ikmk.smb.museum/object?id=18247334


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.