SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Deultum
  • Deultum
  • Münze
  • 210-213 n. Chr.
  • Land: Bulgarien (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Deultum
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 7, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 8,83 g
    Durchmesser: 24 mm
  • Ident.Nr. 18247615
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: IVLIA - AVGVSTA. Drapierte Büste der Iulia Domna in der Brustansicht nach r.

Rückseite: COL FL PA-C DEVLT. Salus steht nach r. Sie hält in ihrem r. Arm eine Schlange, welche aus einer Schale (patera) in ihrer l. Hand frißt.

Kommentar: Das Porträt der Iulia Domna erscheint hier im Typus Leptis, der ab ungefähr 205 n. Chr. auftritt. Münzen im Namen der Iulia Domna und des Caracalla wurden in Deultum wohl nur zwischen 210 und 213 n. Chr. produziert.

Literatur: Beschreibung (1888) 158 Nr. 1 (dieses Stück); J. Jurukova, Die Münzprägung von Deultum (1973) 59 Nr. 4,5 (dieses Stück); D. Draganov, The Coinage of Deultum (2007) 48. 198 Nr. 61 (Vs. 15/Rs. 390, datiert 210-213 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18247615


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.