SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Deultum
  • Deultum
  • Münze
  • 210-213 n. Chr.
  • Land: Bulgarien (Land)
    Region: Thrakien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Deultum
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 6, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 8,6 g
    Durchmesser: 25 mm
  • Ident.Nr. 18247627
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Beschreibung
Vorderseite: M AVREL A-NTONINVS PIVS A. Büste des Caracalla mit Strahlenkrone in der Rückenansicht nach r.

Rückseite: COL FL P-A-C DEVLT. Genius mit Korb (modius) steht in der Vorderansicht, Kopf nach l. Hält in der r. Hand eine Schale (patera) über einen flammenden Altar, in l. Arm ein Füllhorn (cornucopiae).

Kommentar: Zentrierloch auf Vs. und Rs. - Münzen im Namen des Caracalla wurden in Deultum wohl nur zwischen 210 und 213 n. Chr. produziert.

Literatur: Beschreibung (1888) 158 Nr. 2 (dieses Stück, Deutung Rs.-Motiv als Fortuna); J. Jurukova, Die Münzprägung von Deultum (1973) 62 Nr. 17-B/II,5 (dieses Stück); D. Draganov, The Coinage of Deultum (2007) 48. 192 Nr. 30-31 (Jurukova Nr. 17-B/II,5 = Nr. 29 a, Vs. 7/Rs. 41, datiert 210-213 n. Chr.).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18247627


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.