SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Koinon der Makedonen
  • Koinon der Makedonen
  • Münze
  • 69 n. Chr.
  • Land: Griechenland (Land)
    Region: Makedonien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Beroia?
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 3, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 8,48 g
    Durchmesser: 24 mm
  • Ident.Nr. 18247720
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Beschreibung
Vorderseite: [AΥΛOC OΥI]TEΛΛIOC ΓΕΡΜΑΝΙΚΟC KAI[CAP]. Kopf des Vitellius mit Lorbeerkranz nach l.

Rückseite: ΣΕΒΑΣΤΟΣ MAKEΔONΩN. Makedonischer Schild.

Kommentar: Zwar war die Hauptstadt des Koinon Beroia, doch aufgrund von Stil und Machart wird die vorliegende Münze - sie entstand zwischen dem 2. Januar und dem 16. April 69 n. Chr. - unter Vorbehalt Thessaloniki zugewiesen. Auch der Umstand, dass Thessaloniki die Hauptstadt der Provinz Macedonia war, wird als Argument für die dortige Ausprägung gewertet (RPC I 303). Gegen die stilistischen Argumente wandte sich jedoch K. Liampi, Die Münzprägung des Makedonischen Koinon in der Kaiserzeit, in: C. Alfaro - C. Marcos - P. Otero (Hrsg.), XIII Congreso Internacional de Numismática Madrid (2003) 899-901. bes. 900: Sie hält Beroia für den Entstehungsort der Prägung.

Literatur: Beschreibung (1889) 25 Nr. 7 mit Zeichnung (dieses Stück); AMNG III-1 Nr. 246,1 Taf. 3,15 (dieses Stück, Rs. in Abb.); RPC I Nr. 1618,2 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18247720


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.