SMB-digital

Online collections database

Krüger, Carl Reinhard: Bischof Franz Georg Lock
  • Krüger, Carl Reinhard: Bischof Franz Georg Lock
  • Medaille
  • 1801
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Sachsen (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Dresden?
  • Material: Silber, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 23,64 g
    Durchmesser: 38 mm
  • Ident.Nr. 18248023
  • Sammlung: Münzkabinett | Medaillen | Klassizismus (1770 bis 1830)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: FRANC. GEORG. LOCK EPISCOP. ANTIGONENSIS DECAN. BUDISS. // NAT. D. III. OCT. - MDCCLI [Franz Georg Lock, Bischof von Antiochia und Dekan von Bautzen, geboren am 3. Oktober 1751]. Brustbild von Bischof Franz Lock im geistlichen Ornat nach links. Unten am Rand die Signatur C. R. Krüger.

Rückseite: SACERDOS CONSECRATUS D. XXIV. IUN. MDCCLXXVI / INFULATUS D. I. NOV. MDCCCI // VOTA COLLEGII / QUINQUAGES [Zum Priester geweiht am 24. Juni 1776, zum Bischof geweiht am 1. November 1801. Die Wünsche des Kollegiums zum 50. Jubiläum]. Altar mit Kelch, dahinter Kruzifix, links und rechts zwei Leuchter mit brennenden Kerzen, davor aufgeschlagenes Buch mit 'MISSALE'. Links und rechts schwebende Engel, Mitra und Krummstab haltend.

Kommentar: Die Medaille auf Bischof Franz Georg Lock wurde anlässlich seines 50-jährigen Priesterjubiläums und das 25-jährige Jubiläum seiner Bischofsweihe geprägt, wahrscheinlich als eine Neubearbeitung von C. H. Krüger nach der Medaille seines Vaters Christian Joseph. Im Kunstgewerbemuseum Dresden wird eine Wachsbossierung mit dem Porträt von Franz Georg Lock aufbewahrt. - Lock war Dekan des Domkapitels von Bautzen und apostolischer Administrator des Bistums Meißen in den beiden Lausitzen. Er war als toleranter und liberaler Kleriker auch bei sächsischen Protestanten anerkannt und beim sächsischen Kurfürsten sehr geschätzt.

Literatur: P. Hannig, Die Prägungen des Münzgraveurs und Medailleurs Carl Reinhard Krüger (1794-1879), Dresdner Numismatische Hefte 3, 2004, 15-108 Nr. 18; Sammlung Otto Merseburger umfassend Münzen und Medaillen von Sachsen (1894) Nr. 4533; Numophylacii Ampachiani, Sectio III. d. i. Verzeichniss der von dem verstorb. Domdechant zu Wurzen und Domkapitular zu Naumburg an der Saale Herrn Stifts-Regierungsrath Christian Leberecht von Ampach hinterlassenen Münz- und Medaillen-Sammlung, Dritte Abtheilung (1835) Nr. 16002.

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18248023


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.