SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Tschäggätä
  • Tschäggätä
  • Maske
  • Hans Hahne, Sammler
  • um 1925
  • Herkunft (Allgemein): verm. Lötschental, Schweiz
  • Holz, Horn, Fell, Leder, Stoff
  • Höhe x Breite: (ohne Hörner und Bart) 38 x 38 cm
  • Ident.Nr. I (31 M) 76/1953,20 b
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ute Franz-Scarciglia
Beschreibung
Die Maske ist mit schwarzer Farbe, der Mund sowie die Augenhöhlen rot bemalt. Durch gepolsterte, aufgesetzte Lederstücke werden die Wangen betont; helle und dunkle Fellarten sowie vier Ziegenhörner vermitteln das Animalisch-Dämonische dieser Hauptfigur der Fastnachtsbräuche im Lötschental. Von Maria Lichtmess (2. Februar) bis Aschermittwoch stürmen die als Tschäggätä verkleideten jungen Mänenr durch die Dörfer.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.