SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Spanhalter
  • 18. Jahrhundert
  • Gebrauchsort: Lausitz
  • Holz, Eisen
  • Höhe: 123 cm
    Höhe: 155 cm (ausgezogen)
    Durchmesser: 34,0 cm (Fuß)
  • Ident.Nr. I (5 E) 64/1956,9
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Beschreibung
Der eiserne Spanhalter beruht auf dem Prinzip der Zange; er besitzt einen feststehenden Schenkel, der unten in einer Tülle und oben in einer Schlaufe endet; der bewegliche Schenkel ist zweimal rechtwinkelig abgebogen, an seinem unteren Ende sitzt eine ca. 5 cm lange würfelförmige Verdickung; beide Schenkel sind durch einen Niet verbunden. Der Leuchtspan wurde zwischen den beiden flachen oberen Schenkelenden mit Hilfe des eisernen Gewichtes festgeklemmt. Der Spanhalter ist auf einem hölzernen Gestell befestigt, das eine runde Fußplatte mit abgeschrägter Kante hat, auf der eine Führungsschiene befestigt ist, in deren Schlitz der Zapfen der Zahnstange gleitet, auf deren Spitze der eiserne Spanhaken sitzt;
eine hölzerne Sperrvorrichtung ermöglicht die Verstellung der Lichtquelle mit Hilfe der Zahnstange in die gewünschte Höhe.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.