SMB-digital

Online collections database

Kröte (Gebärmutter-Votiv)
  • Kröte (Gebärmutter-Votiv)
  • Eisenvotiv
  • 19. Jahrhundert
  • Gebrauchsort: Ganacker bei Landau, Isartal, Niederbayern, Deutschland
  • Eisenblech, ausgemeißelt, geschmiedet
  • Höhe x Breite x Tiefe: 2,5 x 9 x 7 cm
  • Ident.Nr. A (51 H 19) 133/1945
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Eisenvotiv, aus starkem Eisenblech ausgemeißelt und geschmiede. Die Grundform des Rumpfes ist annähernd quadratisch, der hintere Abschluss abgerundet, der Kopf ein Halbkreis.
Oben auf dem Kopf zwei Gruben als Augen, kein Maul, keine Nase, keine Ohren, kein Schwanz. Vier Beine an den Rumpfecken kantenartig heruntergebogen. Die Füße sind menschenähnlich nach vorn gebogen, die Zehen durch je drei Meißelhiebe angedeutet. Seitenkanten des Rumpfes und das Hinterteil leicht nach unten gebogen.
Die Gesamtform wikrt primitiv, jedoch im Eindruck krötenähnlich-naturalistisch, grob gearbeitet.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.