SMB-digital

Online collections database

Kröte (Gebärmutter-Votiv)
  • Kröte (Gebärmutter-Votiv)
  • Eisenvotiv
  • Marie Andree-Eysn (11.11.1847 - 30.1.1929), Sammler
  • 17./18. Jh.
  • Gebrauchsort: Ganacker bei Landau, Isartal, Niederbayern
  • Eisen, ausgeschnitten, getrieben, genietet
  • Höhe: ca. 9 cm
    Länge: 11 cm
    Tiefe: 7 cm
  • Ident.Nr. A (51 H 37) 135/1945
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Eisen, ausgeschnitten, getrieben, genietet, zwei gleiche, in unten genannter Krötenform ausgeschnittene und getriebene Blechteile sind, mit den konvexen Seiten nach außen, übereinandergelegt, so daß sie sich decken und zusammengenietet mit 7 Nieten (2 durch den hinteren Rand, 4 durch die 4 Füße, eine durch den Hals); der Leib ist ein Rechteck mit abgerundeten Ecken, darunter ein kurzer, quer-rechteckiger Hals und ein herzblattförmiger Kopf; an den Rumpf-Längsseiten je 2 kurze flossenartige Füße mit je 4 zackigen Zehen, Rücken und Bauch durch Auftreiben gewölbt, desgleichen der Schädel, mehr auf der Ober- als auf der Unterseite, 2 Gruben als Augen auf der Oberseite, kein Maul, keine Nase, keine Ohren, kein Schwanz; Gesamtform: phantastisch-stilisiert, am ehesten an eine Schildkröte erinnernd, sauber gearbeitet


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.