SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Am 2. Hochzeitstage der jungen Madam Velthusen geb. Castnern. Den 10ten April 1776
  • Am 2. Hochzeitstage der jungen Madam Velthusen geb. Castnern. Den 10ten April 1776
  • Vivatbänder (2)
  • 10. April 1776
  • Gebrauchsort: Stepnitz, Mecklenburg, Deutschland
  • Seidenrips, bedruckt
  • Höhe x Breite: 39 x 6,5 cm
  • Ident.Nr. I (33 X) 522/1986 a-b
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ute Franz-Scarciglia
Beschreibung
Vivatbänder sind mit Gedichten oder Sinnsprüchen und Illustrationen geschmückte Bänder, die ursprünglich als Erinnerung an politische Feierlichkeiten hergestellt wurden. An Feier- und Gedenktagen befestigte man sie gewöhnlich an der Kleidung Später wurden sie auch zu privaten Anlässen, wie Geburtstagen oder Hochzeiten, hergestellt. Die Seide hierfür stammte vermutlich von Seidenmanufakturen in Krefeld und Basel. Diese zwei gleichen, weißen Seidenripsbänder zeigen den Aufdruck "Band am zweyten Hochzeitstage der jungen Madam Velthusen geb. Castnern. Den 10ten April 1776."; es folgt ein Gedicht "Nun ist der Knoten unzertrennlich...".


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.