SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Bernsteinkette mit Metallschliesse
  • nach 1880
  • Gebrauchsort: Bückeburg, Schaumburg-Lippe, Niedersachsen, Deutschland
  • Bernstein, Silber, farbige Steine
  • Höhe x Durchmesser: 6 x 22 cm
  • Ident.Nr. A (30 D 158)
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Stefan Büchner
Beschreibung
Für die Kette wurden 15 sehr große Bernsteinperlen aufgefädelt und mit einem Schloss zum Einhaken versehen. Das Schloss besteht aus silbernen Metallplatten in Herzform, darauf sind goldfarbene erhabene Schmuckauflagen und gefasste Glassteine angebracht. Die Buchstaben "KS" und "AR" sind ebenfalls erhaben. Auf dem Haken ist die Zahl "188" eingraviert. Sie könnte möglicherweise die Jahreszahl 1880 bedeuten.

Die Bräute in der Region Schaumburg-Lippe bekamen zur Hochzeit solche Bernsteinketten geschenkt. Dies war seit Mitte des 19. Jh. auch in den unteren bäuerlichen Schichten verbreitet. Händler aus Danzig, Elbing und Stolp vertrieben die Steine auf der Messe in Braunschweig.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.