SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Dreireihige Halskette mit Emaillemedaillon
  • Mitte 19. Jahrhundert
  • Herstellungsort: Herrnhut, Oberlausitz, Sachsen
  • Silber, Emaillemedaillon
  • Umfang: 39 cm
  • Ident.Nr. I (30 D) 78/1956,2
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Ute Franz-Scarciglia
Beschreibung
Dreireihige Kette mit Silberfiligran-Schließe und Emaillemedaillon
Die Ketten liegen eng am Hals an. Sie enden an einer Seite mit einem Schanier, auf der anderen Seite in einer Zunge, die in die Schließe gesteckt wird. Die Schließe besteht aus Silberfiligran mit Messingunterlage. In der Mitte ist ein Emaillemedaillon mit weltlichem Motiv aufgebracht.
Vermutlich wurde der Halsschmuck in der Goldschmiede Gustav Burkhardt in Herrnhut/Oberlausitz gefertigt. Die Emailleplatte stellte die Manufaktur "Gregor" in Herrnhut her, die Malerei die Firma "Stobwasser" ebenfalls aus Herrnhut.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.