SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Taufohrringe
  • um 1910
  • Gebrauchsort: Deutschland
  • Gold (333), Korallen
  • Länge: 1,5 cm
  • Ident.Nr. I (30 M) 390/1984,a-b
  • Sammlung: Museum Europäischer Kulturen
  • © Foto: Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Stefan Büchner
Beschreibung
Für die Ohrringe wurde je eine Koralle in Herzform geschnitten, mit einem goldenen Anker versehen und zierlich gefasst. An der Fassung hängt frei ein kleines Kreuz. Die Ohrhänger haben einen Federverschluß.

Korallenohrringe waren ein beliebtes Taufgeschenk für Mädchen. Die Korallen hatten eine Schutzfunktion und sollten das Kind vor Unglück bewahren. Diese Ohrringe vereinen außerdem die Symbole der christlichen Tugenden: Kreuz (Glaube), Herz (Liebe), Anker (Hoffnung).


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.