SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Asymmetrische Tiefleier mit Pferdeköpfen an den Jochstangen und Entenkopf am Querholm
  • Asymmetrische Tiefleier mit Pferdeköpfen an den Jochstangen und Entenkopf am Querholm
  • Leier (Gerät / Musikinstrument)
  • Neues Reich
    Datierung engl.: New Kingdom
  • Provenienz unbekannt (Ägypten)
  • Holz (Material); Paste, grün
  • 78 x 94 x 22 cm
  • Ident.Nr. ÄM 10247
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Die Leier ist ein Saiteninstrument, einer Lyra vergleichbar, und stammt ursprünglich aus Vorderasien. Sie kam zu Beginn des 2. Jhts. v. Chr. mit asiatischen Nomaden nach Ägypten und erfreute sich bald großer Beliebtheit. Während sie auf Grab- und Tempelreliefs bei Musikgruppen häufig dargestellt ist, gibt es nur sehr wenige erhaltene Originalinstrumente wie dieses, das – aus einem Grab stammend – den Verstorbenen im Jenseits musikalisch unterhalten sollte.
O. Zorn


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.