SMB-digital

Online collections database

Rollsiegel
  • Rollsiegel
  • Siegel (Gerät)
  • Borchardt, Ludwig (5.10.1863 - 12.8.1938), Grabungsleiter
  • Niuserre'
  • Abusir (Ägypten / Unterägypten)
    Sonnenheiligtum des Niuserre (Tempel)
  • Kalkstein (Material / Stein)
  • 4,3 x 3,1 cm
  • Ident.Nr. ÄM 16432
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
Wie dem sehr lückenhaften Text des hier vorliegenden Rollsiegels zu entnehmen ist, gehörte es einem „Vorsteher der Aufträge am Sonnenheiligtums des Niuserre“ (ägyptisch: „Imi-ra uput Schesep-ib-Re“).
Rollsiegel in Ägypten waren vorwiegend beschriftet, selten bebildert, wie man das aus dem Vorderen Orient kennt.
Die wichtigste Gruppe der Rollsiegel waren die vom König überreichten Amtssiegel. Diese durften nur auf Weisung des Königs und im Zusammenhang mit der jeweiligen Amtsposition verwendet werden. Deshalb war auch die Nennung privater Namen auf den Siegeln des Alten Reiches - anders als in der Frühzeit - vom Herrscher verboten worden. Erfolgte ein Wechsel im Amt, so wurde das dazugehörige Amtssiegel dem Nachfolger übergeben. Erst bei einem Regierungswechsel verlor es letztlich seine Gültigkeit.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.