SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Harpunenspitze
  • Harpunenspitze
  • Harpune (Gerät / Waffe)
  • 0. Dynastie/Negade III
    Datierung engl.: Predynastic, Naqada III, ca. 3300 BC
  • Nagada (Ägypten / Mittelägypten)
    122 (Grab)
  • Kupfer (Material / Metall)
  • 12,9 x 2,6 x 0,83 cm
  • Ident.Nr. ÄM 12863
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Zu Beginn der Kupferzeit im frühen 4. Jt. v. u. Z. sind aus Ägypten auch erste Metallwerkzeuge aus Kupfer und erste einfachere Legierungen belegt. In Maadi- und Naqada-zeitlichen Gräbern sowie Siedlungskontexten sind uns vor allem kleinere Werkzeuge wie Nadeln, Nägel, Angelhaken sowie Barren bekannt. Werkstattbereiche für das Schmelzen und Umarbeiten, lassen sich allerdings archäologisch bislang in Ägypten in dieser Zeit nicht fassen. Vielmehr scheinen die nötigen Rohstoffe, vielleicht zu Anfang auch die Fertigprodukte, aus den angrenzenden östlichen Nachbarländern - z. B. dem heutigen Jordanien und der Sinai-Halbinsel - importiert worden zu sein.
Erst in der 1. und 2. Dynastie steigt die Anzahl der Metallfunde, darunter vor allem Beilklingen und Harpunenspitzen deutlich an. Vor allem in Gräbern der höchsten Elite fanden sich viele dieser Objekte ungeschäftet, häufig auch kleinere Miniaturgeräte wie Meißel, Beilklingen etc., die möglicherweise eher eine Pars-pro-toto-Funktion einnehmen sollten. [RK]


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.