SMB-digital

Online collections database

Skarabäus mit einer Durchbohrung und einer nfr-Hieroglyphe im Ring auf der Rückseite
  • Skarabäus mit einer Durchbohrung und einer nfr-Hieroglyphe im Ring auf der Rückseite
  • Skarabäus (Kleinkunst)
  • Thutmosis III
    Datierung engl.: Thutmose III
  • Saqqara (Nekropole) (Ägypten / Unterägypten)
    LS 16 (Grab)
  • Steatit (Speckstein) (Material / Stein); glasiert
  • 0,7 x 0,55 x 0,35 cm
  • Ident.Nr. ÄM 1295/02
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
In Saqqara fand Karl Richard Lepsius die Mumien zweier Frauen und eines Kindes während der Freilegung des Grabes Nr. 16 aus dem Alten Reich. Bei der Kindermumie handelt es sich um eine jüngere, sekundäre Bestattung aus dem frühen Neuen Reich. Der zusammen mit dem Kind gefundene Skarabäus zeigt auf der Siegelfläche die Hieroglyphe „nefer – gut“. Skarabäen wurden als Amulette benutzt und finden sich daher gelegentlich zwischen den Stoffbinden von Mumien: Sie dienten dem Schutz des Leichnams im Leben nach dem Tod.
(R. Kuhn)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.