SMB-digital

Online collections database

Mimusopsfrüchte (Mimusops schimperi Hochst.); Kerne
  • Mimusopsfrüchte (Mimusops schimperi Hochst.); Kerne
  • Flora (Organisches Objekt)
  • Griechisch–Römische Zeit
  • Dra Abu el-Naga (Ägypten / Oberägypten / Theben-West)
  • Mimusopsfrüchte
  • 3,6 x 9,9 x 6 cm
  • Ident.Nr. ÄM 3363
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Zu den Obstsorten, die seit dem Alten Reich (um 2700 v. Chr.) in Ägypten verzehrt wurden, gehörten auch die Perseafrüchte. Die spitz-eiförmigen Früchte sind gelb und das süßliche Fruchtfleisch umhüllt 2 – 3 braun glänzende Samen. Perseafrüchte fanden sich häufig unter den Grabbeigaben. Ferne waren sie Teil von Blumengebinden (Stabsträuße) und die Blätter Bestandteil von Girlanden des Mumienschmucks.
(K. Finneiser)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.