SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Schminkgefäß mit Deckel
  • Schminkgefäß mit Deckel
  • Schminkgefäß (Gefäß)
  • George Andrew Reisner (5.11.1867 - 6.6.1942), Grabungsleiter
  • Kerma (Mittel/Obernubien)
  • Kerma (Sudan / Nubien)
    K 334 (Grab)
  • Kalzit-Alabaster (Travertin) (Material / Stein)
  • 5,7 x 4,9 cm
  • Ident.Nr. ÄM 8129
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Schminkgefäße waren sowohl für Frauen, als auch für Männer eine wichtige Grabbeigabe. Sie dienten zur Aufbewahrung von schwarzer Augenschminke, die mithilfe eines Schminkgriffels aufgetragen wurde. Dieses Schminkgefäß aus Alabaster stammt aus Kerma, jedoch lassen Form, Herstellungsart sowie das typisch ägyptische Material darauf schließen, dass es sich um Handelsgut aus dem benachbarten Ägypten handelt.
Die Untersuchung des Gefäßinhalts ergab, dass es sich bei der Grundmasse der Schminke um eine Art Galenit oder Bleiglanz handeln muss, das zu einem feinen Puder zerrieben wurde. Das Gefäß stand zusammen mit einem hölzernen Schminkgriffel und anderen Toilettenartikeln am Fußende des Bettes einer der Nebenbestattungen im Grabtumulus K III.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.