SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Schöpfkelle
  • Schöpfkelle
  • Schöpfkelle (Gerät)
  • Francis Llewellyn Griffith (27.5.1862 - 14.3.1934), Grabungsleiter
  • Meroitisch bis Post-Meroitisch
  • Faras (Sudan / Nubien)
    "Meroitic Cemetery"
    1219 (Grab)
  • Bronze (Material / Metall)
  • 30 x 5,2 x 5 cm
  • Ident.Nr. ÄM 20945
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Die bronzene Schöpfkelle („Singulum“) stammt aus einem Grab und wurde zusammen mit einer großen Bronzeschüssel, -schale und -becher (ÄM 20949) gefunden. Die Fülle an Bronzeobjekten zeugt von einer Bestattung aus dem elitären Bereich. Das Singulum wurde in einem Stück gearbeitet und endet in einem gebogenen, stilisierten Entenkopf, der als Aufhängung dient. Der lange, dünne Griff geht nahtlos in den breiteren Stiel über.
Solche Schöpfkellen wurden dem Verstorbenen oft zusammen mit Vorratsgefäßen für Wein und Tisch- bzw. Trinkgeschirr ins Grab gegeben. Grabfunde sowie Darstellungen aus dem römerzeitlichen Ägypten belegen die häufige Verwendung dieses Objektes.
(N. Overesch)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.