SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Stele der Ubech(et)
  • Stele der Ubech(et)
  • Relief (Stele)
  • Georg Möller (5.11.1876 - 2.10.1921), Grabungsleiter
  • Historische Datierung: 20. Dynastie
  • Deir el-Medine (Ägypten / Oberägypten / Theben-West)
    Fundort: D4 (Haus=Bruyère N.E. XI)
  • Kalkstein (Material / Stein); bemalt
  • 19,3 x 13,5 x 3 cm
  • Ident.Nr. ÄM 21565
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Die Stifterin dieser Stele, Ubechet, wird im unteren Bereich mit erhobenen Händen wiedergegeben, wie sie die thebanische Schlangengöttin Meretseger anbetet, deren Namen wörtlich „die das Schweigen liebt“ bedeutet. Als „Herrscherin des Westens“, die im oberen Bereich der Stele als Schlange dargestellt ist, beschützt sie fürsorglich die Verstorbenen im Westgebirge. In der Inschrift wird beschrieben, wie Meretseger Lobpreis entgegengebracht wird, damit sie Ubechet Leben, Gesundheit und Wohlergehen im Jenseits schenken möge.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.