SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildhauerstudie mit der Darstellung eines Nubiers in erhabenem Relief (Fälschung)
  • Bildhauerstudie mit der Darstellung eines Nubiers in erhabenem Relief (Fälschung)
  • Bildhauermodell (Kleinkunst / Modell)
  • Historische Datierung: 20. Jh.
  • Provenienz unbekannt (? / Ägypten)
  • Kalkstein (Material / Stein)
  • Höhe x Breite x Tiefe: 10,3 x 9,9 x 2,5 cm
    Höhe x Breite: 10 x 9,7 cm (lt. Inv.)
    Gewicht: 398 g
  • Ident.Nr. ÄM 7390
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Das Objekt stellt eine, in erhabenem Relief gearbeitete, Bildhauerstudie eines Nubiers dar. Zu sehen ist der Hals mit dem Ansatz des Oberkörpers und der Kopf. Dieser ist nach links gewendet. Der Haaransatz ist weit zurückgesetzt und offenbart eine große Stirnfläche. Die Frisur ist beutelartig angelegt und reicht bis zum Nacken. Das Gesicht zeigt eine hervorstehende Stirn und mandelförmige Augen mit einem leicht angedeuteten Brauenbogen. Die Nase ist knollenartig und die Lippen sehr voluminös. Diese Merkmale kennzeichnen den Dargestellten als Nubier. Weil Reliefs wie dieses nur einen Ausschnitt aus einem Motiv wiedergeben und meist unfertig sind, werden sie als Reliefstudien bzw. Bildhauermodelle angesprochen, nach deren Vorbildern Reliefs oder Statuen hergestellt wurden. Das Objekt kann wohl als Fälschung angesprochen werden, da keine vergleichbaren Bildhauerstudien existieren und auch die Erwerbung von dem Händler Oxan Aslanian, ein bekannter Fälscher, ein Indiz dafür ist.
(J. Jancziak)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.