SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Kette bestehend aus Scheibenperlen und verschiedenen Amuletten
  • Kette bestehend aus Scheibenperlen und verschiedenen Amuletten
  • Halskette (Kleinkunst / Schmuck / Halsschmuck)
  • 18.–19. Dynastie
    Datierung engl.: New Kingdom, 18th–19th Dynasty
  • Provenienz unbekannt (Ägypten)
  • Fayence, blau, gelb, rot; Glas, blau, rot, schwarz, türkis, weiß; Jaspis, Karneol, Lapislazuli, Bein oder Knochen (?)
  • 37 cm
  • Ident.Nr. ÄM 8396
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Diese modern gefädelte Kette zeigt ein ganzes Sammelsurium an Amuletten kombiniert mit Scheiben- sowie einer Schichtaugenperle. Tjt-Schleife, Djed-Pfeiler, Sa-Knoten, Papyrussäule (?), Granatäpfel, Winkel sowie weitere florale und amorphe Formen spiegeln die Amulettvielfalt der Ägypter wieder. Gerade aufgrund der Fülle an Granatäpfeln, die erst in der 18. Dynastie von Thutmosis III. aus Asien (?) eingeführt wurden, ergibt sich ein terminus post quem. Derlei Ketten wurden sowohl in Gräbern als auch in Siedlungen gefunden. Sie sollten ihre Träger durch die verschiedenen Amulette vor Unheil bewahren.
(J. Jancziak)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.