SMB-digital

Online collections database

Mumienmaske
  • Mumienmaske
  • Mumienmaske (Grabausstattung)
  • Otto Rubensohn (24.11.1867 - 9.8.1964), Grabungsleiter
  • Historische Datierung: Frühe Ptolemäerzeit
    Datierung engl.: Early Ptolemaic Period
  • Abusir el-Meleq (Ägypten / Mittelägypten)
  • Textil (Material / Kartonage); grundiert, bemalt, partiell vergoldet
  • Höhe x Breite x Tiefe: 42 x 27 x 24 cm
    Höhe: 49 cm (lt. Inv.)
    Gewicht: 2,02 kg
  • Ident.Nr. ÄM 31609
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
Die Mumienmaske ist vor allem im Bereich des Gesichtes vergoldet und von einer dunkelblau gefassten Perücke umrahmt. Unterhalb des Halses findet sich eine breite Kette, die in einfachen Streifen wiedergegeben ist. Sie schützte den Kopfbereich des Verstorbenen, von dem weder Geschlecht noch soziale Stellung bekannt sind. Weitere Einzelteile der Mumienhülle schützten zudem den Brust-, Bein- und Fußbereich. Angeblich soll die Maske aus einem Grab im mittelägyptischen Abusir el-Meleq stammen.
(J. Helmbold-Doyé)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.