SMB-digital

Online collections database

Schildring mit dem widderköpfigen Gott Amun und sechs tropfenförmigen Anhängern
  • Schildring mit dem widderköpfigen Gott Amun und sechs tropfenförmigen Anhängern
  • Schmuck (Kleinkunst)
  • Historische Datierung: Amanishakheto (Amanischacheto)
  • Meroë (Sudan / Nubien / Butana (Gebiet))
    Beg. N. 6 (Grab)
  • Gold; Glasflüsse (Einlagen), blau, grün (mehrfarbig)
  • 4,5 x 3,6 x 2 cm
  • Ident.Nr. ÄM 22870
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
In der Mitte des Schildrings befindet sich der massiv gegossene Widderkopf des Gottes Amun mit einer Zweifederkrone. Diese besteht aus hohen Falkenfedern hinter einer Sonnenscheibe auf dem gedrehten Widdergehörn ergänzt um drei Uräusschlangen, die ihrerseits verschiedene Kronen tragen. Um den Hals sowie über den Ohren hängen mehrere Ketten. Der stilisierte Schulterkragen ist zudem mit verschiedenartigen Ketten geschmückt, die zudem mit blauer und grüner Glaspaste ausgefüllt sind. Am unteren Rand sind Ösen aufgelötet, durch die ein Draht läuft, an dem kleine Nachbildungen von Muscheln hängen. Bei dem widderköpfigen Gott handelt es sich um einen der mächtigsten Götter des Südens, der über Jahrhunderte hinweg in den Reichen von Napata und Meroe verehrt wurde.
(J. Helmbold-Doyé)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.