SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Gefäßscherbe mit hieratischer Aufschrift, Jahr 11
  • Gefäßscherbe mit hieratischer Aufschrift, Jahr 11
  • Ostrakon (Schriftträger)
  • Deutsche Orient-Gesellschaft (DOG), Auftraggeber
    Borchardt, Ludwig (5.10.1863 - 12.8.1938), Grabungsleiter
  • Historische Datierung: Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton
    Datierung engl.: Amenhotep IV / Akhenaten
  • P 47.02-03 (Ägypten / Mittelägypten / Amarna / P 47 / P 47.01-03 (Anwesen))
    Brunnen
  • Ton, gebrannt (Material); beschriftet
  • 9,1 x 11,4 cm
  • Ident.Nr. ÄM 24435
  • Schenkung James Simon, 1920
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Gefäßscherben aus Achet-Aton sind zum Teil mit hieratischen Aufschriften versehen. Bei dem hier abgebildeten handelt es sich um „Etikett“, das aus praktisch-wirtschaftlichen Zwecken auf die Außenwandung geschrieben wurde. Kennzeichen solcher Art erhielten die Gefäße, die für den Handel und den Transport von Nahrungsmitteln vorgesehen waren. Die beschriebene Scherbe stammt von Weinamphore, die nach Achet-Aton importiert wurde. So heißt es in der ersten Zeile der hier gezeigten Weinetikette: „Jahr 11, Wein aus der Domäne des Aton [...]“. Dem Fundkontext zufolge wurde sie zusammen mit vielen anderen Objekten im Brunnen von P 47.2/3 gefunden.
Nach: Breuer, S., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 368 (Kat.-Nr. 152).


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.