SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Model für eine Ringplatte mit dem Namen Semenchkare (Anch-cheper-Re, Wa-en-Re)
  • Model für eine Ringplatte mit dem Namen Semenchkare (Anch-cheper-Re, Wa-en-Re)
  • Model (Gerät)
  • Deutsche Orient-Gesellschaft (DOG), Auftraggeber
    Borchardt, Ludwig (5.10.1863 - 12.8.1938), Grabungsleiter
  • Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton
    Datierung engl.: Amenhotep IV / Akhenaten
  • P 47.02 (Ägypten / Mittelägypten / Amarna / P 47 / P 47.01-03 (Anwesen))
  • Ton, gebrannt (Material)
  • 3,1 x 2,9 x 1,3 cm
  • Ident.Nr. ÄM 24865
  • Schenkung James Simon, 1920
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Beschreibung
Während in P 47.2 eine vergleichsweise große Anzahl an herausragenden Objekten geborgen werden konnte, fanden sich nur relativ wenige Ringe oder kleinere Objekte, wie es z.B. typisch für die Befundlage in P 47.1 war. Das Tonmodel diente der Herstellung von Fayence-Ringen, in die der Thronname des Königs Semenchkare eingraviert war, was als ein weiterer Beleg angesehen werden kann, dass die Stadt nicht gleich nach dem Tode Echnatons aufgegeben worden war.
Nach: Mettlen, J., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 376 (Kat.-Nr. 160).


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.