SMB-digital

Online collections database

Gipsmodellkopf eines Mannes
  • Gipsmodellkopf eines Mannes
  • Bildhauermodell (Kleinkunst / Modell)
  • Deutsche Orient-Gesellschaft (DOG), Auftraggeber
    Borchardt, Ludwig (5.10.1863 - 12.8.1938), Grabungsleiter
  • Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton
    Datierung engl.: Amenhotep IV / Akhenaten
  • P 47.02 (Ägypten / Mittelägypten / Amarna / P 47 / P 47.01-03 (Anwesen))
    Raum 19
  • Stuck (Material)
  • 24 x 18 x 14 cm
  • Ident.Nr. ÄM 21228
  • Schenkung James Simon, 1920
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
Die individuellen Gesichtszüge des Mannes kommen hier vor allem bei der Augenpartie zum Ausdruck. Die Oberlider sind stark nach unten gezogen, weswegen die Augenspalte kaum geöffnet ist. Auch der spitz zulaufende äußere Augenwinkel ist ein persönliches Merkmal des Dargestellten. Unterhalb der Augen und der Nase zeigen sich deutlich glättende Überarbeitungsspuren, während überall sonst kleine Löcher zu sehen sind, die ein Resultat der Luftblasenbildung beim erhärtenden Gips darstellen.
Aus: Jung, M., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 320 (Kat.-Nr. 108).


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.