SMB-digital

Online collections database

Gipsmodellkopf eines Mannes
  • Gipsmodellkopf eines Mannes
  • Bildhauermodell (Kleinkunst / Modell)
  • Deutsche Orient-Gesellschaft (DOG), Auftraggeber
    Borchardt, Ludwig (5.10.1863 - 12.8.1938), Grabungsleiter
  • Amenophis (Amenhotep) IV. / Echnaton
    Datierung engl.: Amenhotep IV / Akhenaten
  • P 47.02 (Ägypten / Mittelägypten / Amarna / P 47 / P 47.01-03 (Anwesen))
    Raum 19
  • Stuck (Material)
  • Ident.Nr. ÄM 21262
  • Schenkung James Simon, 1920
  • Sammlung: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung | Ägyptisches Museum
  • © Foto: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Sandra Steiß
Description
Das Gesicht des Mannes vermittelt einen sehr lebendigen Eindruck. Die Augen sind durch das zweitgeteilte Oberlid auffallend gestaltet. Das trifft auch auf die eingeritzten Linien an der Nasenwurzel zu, die auf einen angespannten Gesichtsausdruck hindeuten. Das Gipsmodell besitzt noch eine weitere Besonderheit: Der vordere Teil des Gesichtes ist durch einen an der Seite sichtbaren, vertikalen, leicht schrägen Schnitt vom hinteren Teil getrennt. Warum dieser Schnitt gesetzt wurde, bleibt unklar.
Aus: Jung, M., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 316 (Kat.-Nr. 101).


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.