SMB-digital

Online collections database

  • Teeschale eines Priesters
  • Constantin Glitsch (1820 - 1883), Sammler
  • vor 1846
  • Russland (Land/Region)
    Kalmücken (Oiraten) (Ethnie)
  • Holz
  • Ident.Nr. I A 70
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Ost- und Nordasien
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
2 kalmückische Theeschalen (Zägezä genannt) solche nur die Geistlichen dürfen. Die eine ist aus Kiefern-, die andere aus Birkenmasern von den Kalmücken selbst und folgend einfache Art gedrechselt: An die 2 Deichselstangen eines [Arba] (kalmückischen Baumes) wurden 2 eiserne Spitzen einander gegenüber befestigt, zwischen welchen ein []gliederförmiges Stück Holz vermittelst eines Bogens rotierend vor und rückwärts bewegt wird. Das eine Ende, aus dem die Schaale gedreht werden soll wird durch ein spitzes dagegengehaltenes Messer zur Form der Schale ausgearbeitet. Die kalm. Priester halten ihre Schaalen sehr hoch u. sind nür mit Mühe zu bringen sie dem Fremde(n) käuflich zu überlassen. Die Sprüng(e) der einen von vorliegenden beiden sind k[]trich mit Messing und Silber zusammengehalten. [lt. E 45/1847 zu Pos. 11 u. 12]


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.