SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Schamanentrommel
  • Johan Adrian Jacobsen (9.10.1853 - 1947), Sammler
  • um 1884
  • Sibirien (Region)
    Altai (Region)
    Kalmücken (Oiraten) (Ethnie)
  • Bemaltes Leder über Holz gespannt, Textil und Metall angehängt
  • Höhe: 74 cm (des Längsovals)
    Höhe: 18 cm
  • Ident.Nr. I A 1963 a
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Ost- und Nordasien
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Birgit Kantzenbach
Beschreibung
Rahmentrommel eines Schamanen der Oiraten. Ein annähernd längsoval gebogener Holzrahmen ist einseitig mit einer genähten Ledermembran bespannt. Im Inneren ist ein kreuzförmiger Holzgriff eingefügt, an dem die Beine und Arme eines Menschen angedeutet und der Kopf eines Menschen in Holz ausgeführt sind. Augenbrauen, Nasenrücken und Mundpartie sind mit Kupferblech belegt, die Augen bestehen aus Messingscheiben. Von den "Schultern" hängen farbige Stoffstreifen herab. In "Schulterhöhe" ist eine eiserne Querstange angebracht,an der neun Röhrenglocken aus Eisen hängen. Der Innenrand des Rahmens ist mit Stabrasseln besetzt.
Die Außenseite der Membran ist rot bemalt mit einer Figur, die der auf der Innenseite gleicht. (Nach einer bislang nicht geprüften Beschreibung handelt es sich um die Darstellung des "Teufelsgenerals"). Daneben sieht man Lebensbäume, Ziegen und drei "Himmelsbögen".
(der einst vorhandene Schlegel ist Kriegsverlust).
Publ. in: Oppitz, Michael, Die Trommel der Schamanen, Zürich, 2007, S. 14 (mit Abbildung der Innenseite).-


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.